Was habt ihr Euch zuletzt gekauft?

  • Heute, bei Abholung meiner Tracer von der 100.000'er Inspektion (genauer gesagt 100.866 km) eine verbindliche Bestellung für eine rote Tracer 9 GT (am 13.5.22 frisch in D eingetroffen;)) unterschrieben. Nun warte ich auf die eVB und werde für Juni einen Termin bei der Zulassungsstelle vereinbaren. Dann ist aber auch erstmal Schluss mit Geld ausgeben....zumindest wird dann nur noch was für Mobiliar in der zukünftigen neuen Heimat ausgegeben :saint:^^


    P.S. natürlich ist der Fahrersitz im Preis enthalten:D, mussten nur mal schauen was nötig ist, damit ich Kleine sie auch vernünftig fahren kann🤷

    Wo schlägst Du künftig Deine Zelte auf?

    Unterwegs mit drei Zylindern und 850 ccm. :clap:

    (Wer Rechtschreibfehler in meinen Posts findet, der darf diese behalten.)

  • eine XJ6 S Baujahr 2014. Nächste Woche hole ich sie vom Händler ab. 27000 km gelaufen, mit Kofferset und Topcase. Reifen 1500 km Alt Kette ca 3000 km alt. Preis 4300 € . Historie mittels Rechnungen der letzten 3 Jahre nachvollziehbar.




  • Ich hab auch einen neuen Vorderreifen, den auch grad eingefahren.

    Österreich kann kommen, hoffentlich mit recht gutem Wetter :crazy:

  • Glückwunsch zum anständigen Sound!

    Tracer-Troll berichte mal wie so die Langzeiterfahrung damit ist

    Ich war gestern 2,5 h mit der neu gepolsterten Sitzbank unterwegs. Sie fühlt sich etwas fester an, und, obwohl die Form gleich blieb,

    sitze ich mehr am Tank. Mein Gesäß sprüe ich nach 2,5 h Fahrzeit schon auch, aber nicht mehr so heftig wir vorher.

    Zum Vergleich, als ich zum Ö-Treffen gefahren bin, hatte ich eine neue Sitzbank mit Gel-Einlage drauf. Trotz Gel hat mir mein Hintern ordentlich

    weh getan und ich habe mich auch im Rücken verspannt.

    Für mich ist Gel nichts, die neue Polsterung mit Moosgummi taugt mir besser.

    Unterwegs mit drei Zylindern und 850 ccm. :clap:

    (Wer Rechtschreibfehler in meinen Posts findet, der darf diese behalten.)

  • Einen grünen, runden Aufkleber für 67,20 EUR.


    Dazu eine kleine Story, damit Ihr nicht denkt, sowas würde immer nur Euch passieren:

    Ich hatte kurzfristig einen der beiden letzten verfügbaren, online buchbaren Termine ergattert: 11 Uhr am Montag.

    Ich also ausreichend früh aufgestanden, eine Runde geschwommen, dann die Yamaha für den TÜV ein bisschen geputzt (ich war tags zuvor knapp 450 km in einer 12er Gruppe auf Tour und nicht alle Wege waren befestigt) und los zum TÜV. Inspektion war ja gerade erst 500 km her, alles prima. 10:52 und zwei Kreuzungen vor dem TÜV: Blinker geht nicht. Nicht links, nicht rechts, nicht Warnblinke. Kontrollleuchte leuchtet bei Schalterbetätigung dauer.


    Das war schonmal passiert, als ich das Moppel in die Inspektion brachte. Da hatte der Schrauber aber durch paarmalige Betätigung des Warnblinkers die Funktion wiederherstellen können und sonst nix Auffälliges gefunden.


    Ich also unter Absingen schmutziger Lieder und Ausstoßung wüster Flüche den blinkerlosen Weg zum Schrauber meines Vertrauens angetreten, der das wegen LED-Blinkern lastunabhängige Blinkrelais in Augenschein nahm, es absteckte und durch ein lastabhängiges solches ersetzte, was zur erwartbaren hohen Blinkfrequenz führte. Ich also das defekte Blinkrelais in die Tasche gestopft, um es durch ein funktionstüchtiges im Hause Polo ersetzen zu lassen.


    Bei Polo nahm der freundliche Technikberater, den ich schon lange heiß und innig liebe, weil er superfreundlich (in Berlin eher ungewöhnlich) und zudem hochkompetent ist, ein passendes lastunabhängiges Relais aus einer Kundenbestellung, weil er sonst keins mehr hatte ("Ich hab dein trauriges Gesicht gesehen") und entließ mich damit zur Kasse.


    Zuhause angekommen rasch die Sitzbank abgenommen, das Relais aus der Tasche gezogen und eingebaut. Blinkt wie die Wutz, alles hübsch. Ich wieder ins Haus, um (diesmal ohne Termin) die neuerliche Fahrt zum TÜV anzutreten, da sehe ich die kleine weiße Pappschachtel, wo das neue Blinkrelais drin ist. Häh? Wieso ist da ein Blinkrelais drin? WEIL DU DAS ALTE, (vermeintlich) DEFEKTE RELAIS EINGEBAUT HAST, DU HIRNI!


    Und nun? Da das alte Relais spätestens zwei Tage, nachdem ich das neue zu Polo zurückgetragen haben würde, wieder ausfallen wird, bleibt das neue als stetige Mahnung an das alte in meiner Kiste liegen.


    So dauerte der TÜV-Termin (übrigens sind auch die TÜV-Prüfer berlinuntypisch in der Alboinstraße immer super nett und gut gelaunt) dann eine Stunde (Wartezeit) länger, als es mit Termin gewesen wäre. Plus die summa summarum 5 Stunden Rumgegurke für letztlich nix. Auch eine Art, den ersten Urlaubstag zu verbringen.

    mit 12 Suzuki RV50, mit 15 Kynast KML25, mit 18 Zündapp GTS 50, mit 30 Simson Star,

    mit 31 Kawasaki ER-5, mit 32 Gilera Runner FXR, mit 52 Yamaha XJ6, mit 55 Zero SR/F, mit 56 Zero DSR

  • Ein Drosselkit 35 kW. Meine Tochter steigt von A1 auf A2 auf und möchte gern die XJ6 fahren können.

    Und wer bin ich, dass ich meiner Tochter was abschlagen könnte?


    108,50 für ein Stück Blech, zwei Schrauben und einen Aufkleber finde ich ziemlich hastig. Dann noch entsprechende Eintragung - muss ich eigentlich auch nochmal zum TÜV damit oder reicht der Zulassungsstelle der Stempel der Fachwerkstatt?

    mit 12 Suzuki RV50, mit 15 Kynast KML25, mit 18 Zündapp GTS 50, mit 30 Simson Star,

    mit 31 Kawasaki ER-5, mit 32 Gilera Runner FXR, mit 52 Yamaha XJ6, mit 55 Zero SR/F, mit 56 Zero DSR

  • Die muss vom TüV bestätigt und eingetragen werden.

    Bei der Fachwerkstatt überprüft dies der TüV auch.

    Kann ich dann wenigstens den Fachwerkstattstempel sparen oder brauche ich das Dreigestirn Fachwerkstatt, TÜV und Zulassungsstelle?

    mit 12 Suzuki RV50, mit 15 Kynast KML25, mit 18 Zündapp GTS 50, mit 30 Simson Star,

    mit 31 Kawasaki ER-5, mit 32 Gilera Runner FXR, mit 52 Yamaha XJ6, mit 55 Zero SR/F, mit 56 Zero DSR