Ganz was anderes: Update auf Linux Mint 19 (von 18.3)

  • Völlig offtopic, daher auch im Offtopic veröffentlicht. :D


    Falls jemand mit dem Gedanken spielt sein Linux Mint 18.3 auf 19 zu aktualisieren -> ich habe hier eine sehr gute Anleitung - auf deutsch! - gefunden da doch einiges mehr zu machen ist als bei den bisherigen Upgrades:


    https://www.bitblokes.de/upgra…a-ist-ab-sofort-moeglich/


    Vielleicht gibt's hier im Forum ja außer mir noch einen Mint-Nutzer der die Info gebrauchen kann.


    Alternativ: WIeder von der Live-DVD neu installieren. Muss aber nicht sein. ;)


    Grüße, Martin

  • Gut zu wissen das es ne neue Version gibt. Aber die Veränderungen sind für mich jetzt nicht so ausschlaggebend, dass ich updaten werde. Ich installiere so oder so hin und wieder alles neu und dann kommt erst dann die neue Version dran.


    Was vllt noch beim updaten zu beachten ist, sind proprietäre Grafiktreiber. Die machen gerne mal Probleme, deshalb deinstalliere ich die immer vorm Update.

  • Ich musste jetzt leider feststellen das Phatch nicht mehr funktioniert. Die im Web verbreiteten Lösungsvorschläge haben alle nicht gegriffen. Aber kein Problem: Timeshift und alles ist wieder so wie es war. ;)


    Die 18.x läuft ja als LTS noch bis April 2021 weiter. Ich bleibe dann erst einmal dabei.


    Muss mir wohl mal Manjaro genauer und in Ruhe anschauen. Bekomme bei solchen Sachen immer mehr Lust auf eine Distri mit rolling release zurückzugreifen.


    Grüße, Martin

  • Manjaro benutzt ich auch und kann ich vollumfänglich empfehlen. Basiert auf Arch, ist aber trotzdem einfach und grafisch zu installieren. Gibts auch mit Cinnamon als community release, also von Mint ist das optisch schon mal keine Umstellung. Und rolling realease wie du schon gesagt hattest, da bist halt immer mit einmal "pacman -Syu" auf dem neuesten Stand ohne dir beim patchen das System zu zerschießen.


    Must dich ja auch nicht für eins entscheiden. Ich hab zurzeit Linux Mint, Manjaro und Windows 10 parallel installiert . Und noch eine partition frei um mal neue Distros auszuprobieren.

  • Manjaro mit xfce hatte ich auf einem Laptop. War damit recht zufrieden - bis die Platte über den Jordan ging. :D Da kann aber die Distri ja nichts dafür.


    Komme von Debian, daher war Mint für mich "wie daheim - nur bequemer". Mal schauen was die Zeit so mit sich bringt.


    Grüße, Martin

  • komisch, Installationsanleitung? - Ich dachte, Linux wäre längst so einfach handhabbar wie Windows?

    LG
    Hans


    Sobald Du auf dem Moped sitzt, immer mit der Unachtsamkeit anderer rechnen, denn


    Jede Jeck is anders!
    („Jeder Narr ist anders!“)
    Übe Toleranz und Nachsicht dem anderen gegenüber, im Wissen um die eigene Unvollkommenheit.


  • komisch, Installationsanleitung? - Ich dachte, Linux wäre längst so einfach handhabbar wie Windows?

    Nicht Installationsanleitung. Upgradeanleitung.


    Das ist ein Unterschied wie »XJ6 kaufen« und »XJ6 selber warten und lustige Sachen wie Alukoffer anbauen«. :)


    Und: Linux ist ja nur der Kernel. Der ist wirklich so einfach handzuhaben wie der Kern von Windows 10: Er ist einfach da. ;)


    Grüße, Martin

  • Na, die Installation eines Updates / Upgrades ist auch eine Installation, oder?

    LG
    Hans


    Sobald Du auf dem Moped sitzt, immer mit der Unachtsamkeit anderer rechnen, denn


    Jede Jeck is anders!
    („Jeder Narr ist anders!“)
    Übe Toleranz und Nachsicht dem anderen gegenüber, im Wissen um die eigene Unvollkommenheit.


  • Na, die Installation eines Updates / Upgrades ist auch eine Installation, oder?

    Wir scheinen schlecht kommunizieren zu können.


    Du hast nachgefragt »Ich dachte, Linux wäre längst so einfach handhabbar wie Windows?«. Da hatte ich dich dann wohl missverstanden.


    Wer von Windows 7 über Windows 8 auf Windows 10 jeweils das alte System mitgeschleppt hat -> der braucht natürlich auch keine Anleitung wie man von Mint 18.3 auf 19 kommt.

    Daher: Du liegst völlig richtig: Linuxdistributionen sind so einfach handhabbar wie Windows. Stimmt. :)


    Grüße, Martin