Kinofilm

  • Wer Interesse an einem "Doku"-Kinofilm hat, dem gefällt vielleicht dies: klick mich   8)

    Einmal mit dem Motorrad (ok, nicht mit einer Yamaha sondern mit einer BMW 8o) um die Welt......333 Tage, 22 Länder und 50.000 Kilometer. Der Fahrer und Macher des Films war letzten Sonntag im TV (NDR) und es klang sehr spannend. Da ich eh nur auf Dokus stehe ist das voll mein Ding und ich habe mir daher gleich mal eine Karte für die Vorpremiere am nächsten Donnerstag in Hannover geholt (normal ist Filmstart am 02.08.2018. In welchen "erlauchten" ;)Kinos der Film läuft ist auf der HP zu finden).

  • scheint interessant zu werden und würd ich mir auch gerne anschauen, nur unser "Dorfkino" zeigt den sicherlich nicht, da damit zu wenig Umsatz zu generieren sein wird.

  • Was möchtest du zuuu gerne machen? Ins Kino gehen 😜 oder einmal um die Welt fahren??? Na letzteres habe ich ja mit der XJ6 und auch mit der jetzigen schon geschafft....zwar ohne die ganzen Länder aber ob ich die nun auch brauche😆 Die schau ich mir lieber im TV oder Kino an😀

    na um die Welt gefahren bin ich ohne die Länder mit der XJ6 nu auch schon ... hat nu 75000 druff.


    Ja ne würd gern auch mal nen Jahr Auszeit nehmen und so ne Tour machen :D

    bfwingman_gold_star_klein2.png ...unterwegs auf ... leo_logo.png


    Die Linke zum Gruß und immer eine Handbreit Asphalt unterm Reifen!

  • na um die Welt gefahren bin ich ohne die Länder mit der XJ6 nu auch schon ... hat nu 75000 druff.


    Ja ne würd gern auch mal nen Jahr Auszeit nehmen und so ne Tour machen :D

    Wir wäre es mit klein anfangen......?

    Roadtrip nach Berlin, vorbei an Forumsmitgliedern......

  • So, gestern abend war die Vorpremiere in Hannover, der Macher Christian Vogel war auch vor Ort. Ich finde den Film super....niemals langweilig, sehr authentisch das ganze....ist halt nichts gestellt sondern alles aus 600 Std. GoPro-Material zusammengeschnitten (die Idee zum Film kam ja erst bei seiner Sichtung des ganzen Materials). Die ersten Länder wurden recht schnell "durchgespielt"....klar, in USA, Kanada und Alaska geht es ja noch "zivilisiert" zu (und die BMW hat auch gut durchgehalten) :D;) In den asiatischen Ländern ging es dann "ins Eingemachte", logisch, wenn man sich die "Straßen" und den Verkehr dort anschaut <X(in Indien hatte er auch einen schweren Unfall). Hier wurden ausführlicher seine ganzen Hochs und Tiefs aufgezeigt, durch die er gegangen ist. Dank der Hilfe von Familie, Freundin und den gastfreundlichen Einheimischen kam er aber immer wieder schnell aus den Tiefs raus und die Reise konnte weitergehen.

    Ein sehr symphatischer Typ, nach der Vorstellung konnte man ihn und Tony (ein Engländer, mit dem er durch Pakistan gefahren ist und der ihn mit einem Spontanbesuch überrascht hat), noch mit Fragen löchern. Alles in allem ein gelungener Abend :award1: und irgendwann wird es den Film auch auf DVD/Blu-ray geben.