Die etwas andere Yamaha Probefahrt auf der NIKEN

  • Hallo,

    ich bin am WE mal nach Berlin gefahren, um die neue NIKEN probezufahren auf der DEMO Tour.

    War sehr skeptisch wie sich dieses 3 Rad fährt.

    Weiter nördlich gab es leider keinen Demo Tour Termin.

    Ich bin echt positiv überrascht.

    Im Stand sehr gewöhnungbedürftig, aber wenn das Ding erstmal rollt, dann fährt sich das echt wie ein Motorrad.

    NEtterweise hatten wir leichten Nieselregen.

    Die 2 Vorderräder vermitteln echt enormes VErtrauen und auch der MT 09 Motor macht durchaus Spaß.

    Durfte dann 45 Minuten in einer geführten Gruppe damit fahren.

    Wie gesagt:

    Hätte nicht gedacht, dass sich das Ding wie ein Mopped fahren lässt.

    Stand zwar so in den Fahrberichten, aber glauben wollte ich das nicht.

    Sieht zwar echt schräg aus das Teil, hat aber durchaus Spaß gemacht und wenn man drauf sitzt , merkt man nur die ausladende VErkleidung und sieht nichts von den Vorderrädern.

    Anbei mal ein Bild vom mir auf der Niken.

    Ist nicht viel größer als die 900 Tracer, aber leider deutlich schwerer.

    Sind halt auch 2 Telegabeln .

    VG

    Stefan

  • Ich finde das Teil nicht unbedingt hübsch, aber irgendwie schon sehr interessant! Wie du ja schreibst gibt es in den Medien auch nur gute Kritiken.


    Dennoch frage ich mir, warum man einen Niken anstatt ein normales Motorrad kaufen würde. Wo ist der Vorteil?

  • Ich hab das Teil 45 min am Nürburgring geprügelt.

    der Guide war nicht langsam, und machte auch so komische Sachen wie übern Bordstein dübeln, mit richtig Geschwindigkeit über Sand und verworfene Strassen.

    Optik..................:crazy:.......Fahren aber :award1:

    Es war sehr beeindruckend.

  • Hallo Zusammen,


    ich habe am Wochenende auch die Gunst der Stunde genutzt um die Niken mal zu fahren. Selchow als Ort der Probefahrt war von mir nur ein Katzensprung entfernt. ;)


    Gefragt habe ich mich eher warum überhaupt hier...Kurven? Im Landkreis Dahme Spreewald,um Berlin...? Herrje..selbst der urige englischsprachige "Rowdy" vor Ort konnte mir keine Antwort geben.


    Optik lassen wir mal außen vor, obwohl ich sagen muss, in echt wirkt sie nicht ganz so "speziell" wie bei den Presseberichten und Videos im Netz.


    Nun gut,wie bei Stefan, o.g. auch eine geführte Tour über 45 Minuten. Im Stand ist der Brocken nicht einfach zu bändigen aufgrund dieser beknackt breiten Sitzbank. Mein Gott, ich bin selbst 180 cm groß, hatte aber echt Probleme vorallem an den Kreuzungen und Haltepunkten. Der Windschutz auch so ein Thema für sich...naja...verbesserungswürdig...


    Ansonsten,wenn der Kahn lief extrem stabil...Kursänderungen in den Kurven ein leichtes. Die Front vermittelt vieeeeeeeeeeeeeeel Vertrauen und die Dämpfung war auch gut. Mein Guide fuhr auch nicht langsam, in den Kurven zog er regelmäßig die Geschwindigkeit an und das wirkte auch...:-)


    Es war insgesamt sehr interessant,aber wie eben Stefan auch schon meinte, das Gewicht, das Gewicht. Das alles wäre es mir persönlich nicht wert nur für mehr Stabilität in den Kurven 50 kg mehr auf dem Vorderrad mitzuschleppen.


    In Summe ist die Niken glaube bei 267 kg..und das ist mir jede Agilität und eben Stabiliät nicht wert...


    Grüße aus Berlin

    • Hoch lebe der Weg hinauf zum Kyffhäuserdenkmal...36 (!) oberschmausige Leckerkurven zum Dahinschmelzen...:)


  • Hi Roberto,

    das stimmt.

    Kurventechnisch war auf der Probefahrt nicht so viel.

    Den Windschutz fand ich auch nicht gut, aber das ist bei fast jedem Mopped bei mir so.

    Ich hatte im Stand keine weiteren Probleme, allerdings bin ich knapp 2 Meter.

    insofern war das für mich ok.

    Das HAuptproblem ist wirklich das Gewicht.

    Damit hat auch der sonst klasseMotor der MT 09 auch schon ein wenig zu arbeiten und wirkt nicht so gut wie in der MT 09.

    Wenn dei das Ding evtl. noch mit dem MT 10 Motor bauen, dann könnte ich mir das durchaus für später mal als Alternative vorstellen.

    Bin halt Powertechnisch etwas verwöhnt durch meine 1290

    VG

    Stefan