Gabelöl wechseln 10W oder 15W? Und klemmaugen an Gabelbrücke fetten?

  • Hallo,

    nach langer passiver Zeit hier im Forum melde ich mich mla wieder zurück.

    Leider schaffe ich ja jedes Jahr mit Ach und Krach so meine 1000-1500 KM, mehr als ein paar WE-Runden sind einfach nicht drin.

    Trotzdem würde ich bei meiner XJ6 2009er Baujahr nach 20.000 KM gern das Gabelöl wechseln.
    Hier im Forum wird ja das 15W empfohlen. Da ich aber wirklich eher so der Sonntagsfahrer ohne "sportliche" Ambitionen bin, frage ich mcih ob das zu weit vom Original 5W weg liegt und ob nicht ein Mittelweg (10W) besser wäre?
    Am Federbein will ich nichts verändern.


    Dann habe ich aber noch eine zweite Frage: Im Büchli steht beim Einbau der Gabelbeine "Klemmaugen fetten oder Ölen", das heißt da soll Schmierstoff zwischen Gabelbein und Gebalbrücke?

    Ich verstehe zwar dass dann nichts festbackt, aber stimmen die Anzugsdrehmomente dann noch? Auf den ersten Blick kommt mir das reichlich seltsam vor.

  • Du sollst die Klemmschraube fetten, daß sie nicht festrostet, aber zwischen Gabelbein und Gabelbrücke haben Schmierstoffe nichts zu suchen.

  • Gabelöl wechseln.

    Hier im Forum wird ja das 15W empfohlen. Da ich aber wirklich eher so der Sonntagsfahrer ohne "sportliche" Ambitionen bin, frage ich mcih ob das zu weit vom Original 5W weg liegt und ob nicht ein Mittelweg (10W) besser wäre?


    Im Büchli steht beim Einbau der Gabelbeine "Klemmaugen fetten oder Ölen", das heißt da soll Schmierstoff zwischen Gabelbein und Gebalbrücke?

    mit einem SAE 10er Gabelöl kannst nichts falsch machen - ist besser wie mit dem 5er und nicht ganz so straff wie mit dem 15er - kannst bedenkenlos machen


    Das Ölen bzw. Fetten hat die Funktion um die Gabelholme durch drehen in den Gabelbrücken spannungsfrei einschieben zu können

  • Du sollst die Klemmschraube fetten, daß sie nicht festrostet, aber zwischen Gabelbein und Gabelbrücke haben Schmierstoffe nichts zu suchen.

    Das wäre auch mein Verständnis! Im Büchli steht aber (siehe Bild von edelschrauber ) "Klemmaugen". Das sind für mich die Kontakstellen zum Standrohr.

    Ich denke ich versuche es mal lieber ohne Fett, es sei denn es sitzt wirklich fest und verspannt.


    mit einem SAE 10er Gabelöl kannst nichts falsch machen - ist besser wie mit dem 5er und nicht ganz so straff wie mit dem 15er - kannst bedenkenlos machen

    Bei einem 10er würde ich dann aber auch 120 mm Abstand zur Oberkante machen oder da auch einen Mittelweg ~118 mm. Beim 15er wird ja 120mm empfohlen, "original" mit 5er sind's 115mm.

  • Bei einem 10er würde ich dann aber auch 120 mm Abstand zur Oberkante machen

    ehemals cayman hat folgende Werte erprobt:

    Serie 5er mit 115mm

    10er mit 115 bis 117mm

    15er mit 120mm mit Serien Federbein

    15er mit 113 bis115mm in Verbindung mit Wilbers Federbein


    Gabelholme mit zB WD40 einreiben und durch drehen auf Einbaustellung einschieben dann Zuerst beide Holme unten klemmen und zuletzt dann beide oben klemmen.