XJ6 & Leistungsoptimierung

  • Hallo Zusammen,


    vor mehr oder weniger einem Jahr ist das Thema hier im Forum zum ersten Mal zur Aussprache gebracht worden - mehr Leistung - Optimierung - Luftkasten aufsägen - etc.

    (Hier gab es erste versuche: Leistungsoptimierung im Steuergerät - Tuning / Optik - Yamaha XJ6-N und Diversion Forum (xj6-forum.de))


    um dem Ganzen Klarheit zu verschaffen & natürlich um die Durst des Ingenieurs zu stillen, habe ich mich an das Thema dran getan und sehr viel (wirklich seeeehhhrrrr viel Zeit) und etwas Geld investiert.


    An der Stelle gebührt aber erstmal der Dank an alle, die mich tatkräftig unterstützt haben, mit mir fleissig getestet und viele Tipps gegeben - gar sogar etliche Pakete hin und her geschickt haben. Ich möchte sie allerdings namentlich bewusst auslassen, da das Thema recht gerne diskutiert wird und ich diese wertvollen Menschen aus der Schusslinie halten möchte.


    Aus dem Grund auch hier erstmal ein paar Spielregeln:

    - Ich nehme mir gerne die Zeit für ernstgemeinte Anfragen

    - Fragen die konstruktiv sind, werden Offen beantwortet, sodass jeder diese einsehen kann

    - Fragen a la "Ist das schädlich für die Maschine" oder "ist das Legal" sind bitte zu unterlassen

    . - Und mal ganz ehrlich: Wenn diese zwei Beispiel Fragen euch schon beschäftigen, dann bitte ab hier gar nicht weiterlesen

    . - Bitte auch keine Diskussionen im Forum bezüglich dem Thema beginnen/anstiften

    - Verantwortung für das Fahren und hochdrehen der Maschine liegt beim Besitzer

    - Die Optimierung macht aus der XJ6 keine Ducati und auch keinen Porsche

    - Der Bereich der Optimierung ist aus dem Leistungsdiagramm vom Prüfstand zu entnehmen

    - Die Optimierung ist NUR IM UNTEREN BIS MITTLEREN BEREICH

    - Höchstgeschwindigkeit ist und bleibt _nicht_ optimiert

    - Thema Spritverbrauch: Ja es braucht mehr Sprit (die Leistung kommt ja nicht vom Einhornstaub...)

    . - Meine durchschnittliche Messung hat ergeben, dass bei KM 230/240 die Reserve zuschlägt (vorher: KM 250)

    . - Dh. ihr kommt ganze 20km weniger weit als vorher

    - Unkostenbeitrag beträgt 150€



    Möglichkeiten:

    - Leistungsoptimierung

    - Anpassen der Schwelle für Lüfter AN/AUS (Unkostenbeitrag 60€)




    Ablauf:

    - Anfragen

    - Vorbeischauen (Bei mir, bei einem Treffen, ...)

    - Batterie raus

    - ECU raus

    - 30min kuscheln ECU und ich ein wenig

    - ECU rein

    - Batterie rein

    - Auf die Rennstrecke und Motor Start!

    - Spass haben



    Und hier das Leistungsdiagramm:

    - Bitte beachtet die Leistung in Abhängigkeit zur Drehzahl (das erklärt wieso TEST1 0.5 PS mehr zeigt, aber dennoch schwächer ist!)

    - Diagramm wurde auf dem gleichen Motorrad erstellt (nur Software getauscht)

    - Bitte lest nochmals oben, welcher Bereich optimiert wurde (das beantwortet die Frage, wieso die rote Kurve bei 11.000 u/min besser abschneidet)



    Aus gegebenem Anlass:

    Änderungen sowie Modifizierung am Fahrzeug sind ggf. durch eine Prüfstelle abzunehmen. Nicht angenommene Modifikationen führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Das Angebot hier bezieht sich auf Modifikation für die Rennstrecke bzw. theoretische Grundlage für Technikaffine. Leitfaden und Hilfestellung: https://www.dekra.de/media/dek…ber-motorrad-services.pdf

  • - Die Optimierung ist NUR IM UNTEREN BIS MITTLEREN BEREICH

    . - Meine durchschnittliche Messung hat ergeben, dass bei KM 230/240 die Reserve zuschlägt (vorher: KM 250)

    Hatte Heute Morgen die Möglichkeit eine Yamaha XJ6 Diversion mit ECU Stand vom Yasin ausgiebig zu fahren und testen.

    Das Ansprechverhalten im unteren und mittleren Drehzahlbereich ist eindeutig besser damit - super :thumbup:

    Das Motorrad war kürzer (vorne 15er anstelle Serie 16er Ritzel) übersetzt und kam bei strammer Fahrt auf 231,6 Km bis auf Reserve.

    War sehr positiv überrascht wie schön das Moped im unteren und mittleren Drehzahlbereich am Gas hängt und anspricht.

    Meinerseits kann ich die Überarbeitung voll und ganz empfehlen :clap: einfach super gemacht und daher auch ein Lob an alle Mitwirkenden :thumbup:

  • Vor ein paar Tagen das Feedback von meinem Bruder erhalten - er hat seit dem Upgrade keine Motorkontrollleuchte mehr gehabt, die bei hohen Geschwindigkeiten + Sportluftfilter/Auspuff o.ä. kommt

    Einfach zur Info ;-)

    Hier der Bruder:
    Fahre öfter die Strecke Freiburg<->Tübingen (etwa 180km, größtenteils Überland wenn keine absichtlichen Abstecher) und komme mit einer Tankfüllung fast wieder nach Hause ohne zwischendrin zu tanken.
    Bei sportlicher Fahrweise setzt bei etwa ±260km die Reserve ein (jenachdem wie sportlich. Fahre nicht unnötig im niedrigen Gang wenn ich nicht vorhabe richtig ins Gas reinzulangen und schalte relativ schnell die Gänge hoch). :)
    Spitze war bisher 210km/h, die letzten paar rauskitzeln dauert mir zu lange und schafft man wohl nur wenn die Autobahn durchgehend in sichtweite leer ist oder man lebensmüde ist. 8o
    Gang 2., 3. und 4. ballern kräftig bei ca 3.000 - 4.000 U/min und bei ca. 6.000 - 7.000 U/min kommt dann nochmal der gewohnte kick wie bei vielen anderen Zweirädern auch.