Posts by asphaltsurfer

    Biker kenne ich leider kaum, gibt also niemand von dem ich lernen kann. Vielleicht knüpft man ja hier die ein oder andere Bekanntschaft.

    "Wirklich gutes und sicheres Motorradfahren ist eine Kunst, von der die Meisten das Wenigste wissen." (Sokrates oder so keine Ahnung) ;)


    Wenn du lernen willst, wie man richtig und sicher fährt, kauf dir "Die obere Hälfte des Motorrads" von Bernt Spiegel und das dazugehörige Übungsbuch. Es gibt auch einige gute Youtuber zu dem Thema, mir gefällt MotoJitsu am besten.


    Viel Spaß beim Üben.

    Erfahrungen habe ich damit keine, kann dir also keine Tipps geben. Wegen den erforderlichen Herstellerfreigaben, Eintragungen vermute ich aber dass dein Vorhaben eine komplizierte und teure Angelegenheit wird. Ob sich das bei einem 3000 € - Bike lohnt, ist natürlich dir überlassen.


    Der von dir gefühlte Unterschied in der Bremsleistung kommt mMn durch die Bauart. Die RC390 basiert auf der Rennversion, die im ADAC Juniorcup gefahren wird. Dementsprechend hat die KTM eine Radialbremse und Festsattel. Die XJ6 "nur" eine Axialbremse und Schwimmsattel. Die Bremspumpe der KTM wird ebenfalls radial und somit direkter sein.


    Dann wiegt die KTM noch 50 kg weniger als die XJ6, hat ein feinfühligeres Fahrwerk und voila...bremst wie Hulle.


    Die sinnvollen Tipps haben dir die anderen ja schon gegeben. Für mich bremste die XJ6 mit Stahlflex und kurzen Hebeln immer sehr knackig. Mittlerweile fahre ich eine 8 Jahre jüngere Reiseenduro, die bremst im Vergleich wie ein LKW.

    Laut Explosionszeichnung müsste das Kurbelgehäuse Teil Nr. 5 sein. https://yam-shop.de/Yamaha-Genuine-Ersatzteile


    Ist als "Düse 2" deklariert. In Verbindung mit der kleinen Bohrung links daneben sieht das für mich auf den ersten Blick nach Ölkanal aus. Der O-Ring könnte somit nur zur Passung und nicht zum Abdichten sein. Wahrscheinlich kannst du das Teil nur in genau einer Stellung montieren oder? Nämlich so, dass sich die Bohrungen decken.


    Was ich nicht ganz verstehe: du schreibst der Gehäusedeckel ist undicht, hast aber den O-Ring an Teil Nr. 5 (von deinem letzten Bild) getauscht? Mir scheint das Problem liegt eher an der Abdichtung des LiMa-Deckels nach außen. Die LiMa selbst soll doch im Öl laufen, nur das Gehäuse nach außen sollte logischerweise dicht sein.


    Oder verstehe ich da was komplett falsch an deiner Beschreibung?


    Der LiMa-Deckel müsste mit Silikondichtmasse eigentlich dicht zu bekommen sein, es sei denn die Anlagefläche hat massive Riefen oder du hast an der Stelle einen Riss im Gehäuse. Irgendwo muss es das Öl ja durchdrücken und wenn es dir den Hinterreifen versaut, klingt das nach ner ordentlichen Menge.


    Leider kennen in diesem Forum die meisten (inkl. mir) wohl den Motor nicht, deshalb kann ich nur spekulieren.

    Ich sehe das so...anständige Motorradheber hat man ein ganzes Leben. Die kauft man einmal und kann sie dann mit wenig Aufwand auf alle Motorräder anpassen die noch folgen. Anständig bedeutet für mich Kern-Stabi oder vergleichbar. Moped steht bombenfest und kippelt nicht rum, wenn man mal etwas mehr Kraft benötigt.


    Die Dinger ermöglichen dir hier mal 50 € fürs Räder ausbauen oder da mal 200 € für nen Gabelservice zu sparen und sind so schnell refinanziert.


    Ich nutze 2x Kern-Stabi Grundheber. 1x mit V- bzw. Winkelaufnahme, 1x mit Frontadapter für Steuerrohr. Arbeite damit an drei sehr unterschiedlichen Motorrädern und bin hochzufrieden.


    Just my 2 cents.

    fahrt ihr mit Fingern dauerhaft bremsbereit auf den Hebel gelegt?

    Jein. Generell habe ich immer 1-2 Finger an Kupplung und Bremse. Nur in bestimmten Situationen (Landstraßenfahrt ohne Querverkehr, Vollgas) nehme ich die Finger für eine kurze Zeit vom Bremshebel. Bei den Bremsen meiner Motorräder reicht mir die Kraft von zwei Fingern für eine Vollbremsung.


    Wenn ja, wie viele Finger legt ihr drauf ab?

    Straße zwei, Gelände einen. Hängt von der Hebelkraft ab.


    Und generell wenn ihr dann bremst, nehmt ihr bei Bedarf mehr Finger dazu?

    Nicht nötig, siehe 1.


    Hatte gestern ein ADAC-Kurventraining und der Trainer meinte, dass man nicht mit zwei Fingern an der Bremse fahren sollte. Man könnte dann wenn's ruckelig wird ausversehen bremsen, sich die Finger einklemmen und hätte zu wenig Kraft für eine Vollbremsung.

    Sehr pauschale Aussagen vom ADAC-Trainer...

    Aus Versehen bremsen? Schwachsinn. Beim MX fährt man i.d.R. durchgehend mit einem Finger an der Bremse. Habe noch nie aus Versehen gebremst.

    Finger einklemmen? Bremshebel richtig einstellen oder einstellbare Hebel kaufen.

    Zu wenig Kraft? Er hat wohl noch nie einen Sechskolben-Festsattel gesehen ^^ Selbst meine XJ6 konnte ich mit zwei Fingern in den ABS-Regelbereich bremsen. Allerdings hatte ich einstellbare Hebel verbaut.


    So Aussagen der "alten Hasen" sind immer schwierig. Mir hat mal einer das Gleiche erzählt. Auf die Frage nach dem warum kam die Antwort "weil wir Motorrad und nicht Fahrrad fahren". Er fuhr zu dem Zeitpunkt eine S1000R und traute ihr anscheinend keine Zwei-Finger-Bremsung zu. ;)


    Am Besten fährt man m.M.n. wenn man erstmal jeden Tipp annimmt und dann später für sich selbst entscheidet. Insofern hast du alles richtig gemacht, dein Bauchgefühl passt schon.

    Hi Joachim,


    die Kategorie "Beschädigt" ist eigentlich für verunfallte oder ansonsten stark beschädigte Fahrzeuge die nicht mehr fahrbereit sind.

    Wenn ich das richtig verstanden habe ist dein Bike bis auf den Umfaller und ein paar gebrauchsbedingte Lackschäden gut in Schuss oder?


    Dann würde ich auf jeden Fall die Kategorie "Beschädigt" herausnehmen.

    Kommt ganz darauf an, ob du es selbst machen willst oder den Motor zum Spezi bringst. Wenn du einen findest der sowas heute noch macht, übersteigen die Kosten schnell den Wert des Fahrzeugs.


    Was möchtest du alles tauschen und warum? Top-End oder volles Programm mit Gehäuse spalten?

    Die XJ6 ist verkauft.


    Ich habe diverse Gepäcklösungen im Angebot.


    - SW Motech Alurack

    - zugehörige Adapterplatte für Givi Monolock Topcases

    - Givi Monolock V460N Topcase

    - SW Motech Blaze Satteltaschen inkl. Abstandshalter


    Falls jemand Interesse hat, gerne melden.


    Falls die Preise nicht passen, gerne Gegenangebot ;)


    Rabatt für Forenmitglieder ist im Preis miteingerechnet.

    am Ende der Saison eine ausgiebige Runde fahren und sobald abgekühlt einen öligen Lappen in den Schalldämpfer stecken, dann kann sich dort bei längerer Standzeit kein Kondenswasser sammeln.

    Sehe ich anders aber danke für deinen Tipp. Alle Beschädigungen am Fahrzeug sind transparent gemacht. Die Anzeige spiegelt das Motorrad 1:1 wieder und verschleiert nichts. Dass sie einen Umfaller hatte, sieht man.


    Zu den Hintergründen und zur Historie des Fahrzeugs kann man mich jederzeit befragen und ich gebe bereitwillig Auskunft :beer:

    Ja, dem Vorbesitzer ist sie nach rechts umgekippt (Spiegel und Plastik) und mir nach links (Motordeckel).


    Beide Male im Stand und der breite Lenker hat zum Glück die Verkleidungsteile vor Schäden - bis eben auf die eine Schramme - bewahrt.

    Hey Manu, schade dass du sie verkaufst, sind jetzt garnicht zum fahren gekommen!

    Die T7 fährt auch ^^ Ich melde mich bei dir sobald das Wetter halbwegs passt und das Salz von den Straßen ist.


    Ich bleibe auch im Forum, habe einiges an der XJ6 geschraubt. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen ja noch behilflich sein.

    Und beim SW-Treffen bin ich auch dabei, falls dieses Jahr der Termin für mich passt.

    Ich fahre 80% mit Sozia, meine Freundin wiegt zwar nur 62 kg, aber voll beladen im Urlaub komme ich trotzdem auf knappe 90 kg Zusatzgewicht.

    Da musst du die XJ6 schon ordentlich ausquetschen, vor allem wenn es den Berg hoch geht und du halbwegs zügig (=sicher) überholen willst.


    Der Sozius sollte sich meiner Meinung nach immer am Fahrer festhalten. Das geht zwar beim Bremsen auf die Arme, stellt aber sicher, dass er/sie deinen Bewegungen folgt und nicht die ganze Zeit rumhampelt. Je schwerer der Sozius, und je höher der Schwerpunkt desto wichtiger ist das.


    Wenn ich jemanden mitnehme, muss derjenige mir vorher versprechen, dass er sich an meine Anweisungen hält. Denn ich habe die Verantwortung.


    Die Anweisungen gebe ich vor der ersten Fahrt mit einer neuen Person. Das beinhaltet richtiges Auf- Absteigen und Sitzenbleiben, Festhalten, Körperposition, Situationsbewusstsein etc. pp. Dauert ca. 5-10 min. Aber diese Punkte gehe ich mit jedem durch, egal ob Motorradfahrer oder nicht.


    Wenn sich jemand wiederholt nicht an meine Anweisungen hält, würde ich diese Person nicht mehr mitnehmen.


    Meine Freundin macht das so gut, dass ich regelmäßig schauen muss ob sie überhaupt noch drauf sitzt. :D


    Das einzige was ich anders mache, ist nach Möglichkeit sanfter beschleunigen und bremsen sowie in bestimmten Situationen einen Gang niedriger fahren, damit ich genügend Drehmoment zur Verfügung habe.


    edit: ist dir bestimmt eh bewusst aber zusätzlich erhöhe ich noch den Reifenluftdruck leicht und spanne mein Federbein weiter vor. :)