Leistungsabfall

  • Hi, vielleicht kann mi jemand einen Tipp geben.

    Ich war heute unterwegs und hatte mehrfach einen Leistungsabfall für ca. 1 Sekunde. Teilweise kam die Motorleuchte mit aber nicht immer. Ich war ca. 200 Km unterwegs und hatte das Problem ca. 6-8 mal die letzten 50 Km jedoch nicht mehr. Das Bike ist eine XJ6 Diversion ABS von 2014 und hat jetzt 20Tkm runter - die letzten 12Tkm von mir im letzten Jahr :crazy:.

    Hat jemand eine Idee wonach ich schauen könnte ?

    Danke Gruß Frank

  • Mmh. Ungefähr bei ähnlichen Kilometerstand war die Batterie bei mir hinüber und je nach Drehzahl (und Außentemperatur) hat die Lima es nicht mehr geschafft, genug zu füttern und dann ist die Leistung abgefallen, bzw zum Ende hat sie ordentlich gezickt mit üblen Aussetzern. Hab dann mal ein Ladegerät gekauft, doch da war nix mehr zu retten. Neue Batterie. Alles wieder gut.

    708641.png --- Information: Der Kurs "Umgehen lernen mit Enttäuschungen" findet heute nicht statt!

  • okay. Würde ich auf jeden Fall trotzdem mal beobachten und Spannung messen. Vielleicht ist sie ja erst ganz frisch auf der Intensivstation.


    Gibt's auch ne Story zu deinen Zündkerzen? Kannst du dazu auch mal was teilen?


    Leitungen gequetscht unterm Tank wäre noch so ein Klassiker.


    Du hast die Ganganzeige eingelötet, oder. Das war alles an Änderungen seit sie in deine Hände gegangen ist?


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche.

    708641.png --- Information: Der Kurs "Umgehen lernen mit Enttäuschungen" findet heute nicht statt!

  • Hallo, Fehler gefunden und behoben.

    Anbei ein kurzer Bericht der Diagnose:


    Da kein Fehler im Startdisplay angezeigt wurde habe ich mich in die Diagnose begeben und den Fehlerspeicher ausgelesen. Hier waren Fehler 22,30,33 gespeichert. Also alles gelöscht und wider rauf aufs Bike. Nach kurzer Fahrt gab es wieder Aussetzen. An der nächsten Bucht angehalten und Fehlerspeicher angesehen. Nun gab es nur noch Fehler 33 (Zündspulen Primärwicklung). Auf dem Heimweg wurde es immer schlimmer. Das Ende vom Lied war das die Süße an der Ampel ausging und nicht wieder wollte ;(. Hab dann nach einer viertel Stunde nochmals versucht und es ging mehr schlecht als recht. Bin dann auf drei Pöten heimwärts geeiert:S.

    Tank leergesoffen, Luftfilter runter und mal die Primärwiderstände der Spulen gemessen. Alle beide waren innerhalb der Toleranz. Hab dann mal die Diagnose unter Punkt 30,31 laufen lassen beide zeigten wie angegeben 5 x blinken der Motorkontrollleuchte. Bisschen blöd – Also habe ich mir auch mal die Sekundärseite angeschaut (Zündkerzen). An alle die das zum Spaß machen wollen. Last es, Kerzen ausbauen ist ein Scheiß zumindest bei der XJ6. Dieses Primärlüftungssystem (die Gummidecke unter dem Luftfilter) geht zwar raus aber nie wieder vernünftig rein. Also habe ich die Sekundärseite der Zündspulen und die Kerzenstecker gemessen, auch alles OK.

    Da ich nun schon so weit war habe ich gleich neuen Kerzen spendiert (Iridium um den Intervall zu verlängern):saint:.

    Dem Fehler war ich jedoch immer noch nicht näher gekommen. Aus Verzweiflung habe ich nochmals die Diagnose 30,31 laufen lassen. Mittlerweile war es spät und ruhig im der Garage. Da viel mir ein leises Klicken währen der Diagnose an der einen Spule auf und bei der anderen nicht. Spule doch kaputt ? Zum Test habe ich die Spulen primärseitig von Zylinder 2/3 nach 1/4 getaucht und die Diagnose wiederholt. Der Fehler wanderte nicht somit lag es nicht an der Spule sondern am der Ansteuerung. Oh sch.. bei dem Preis der ECU ist mir schon das Herz in die Hose gerutscht.

    Also Batterie raus, ECU raus und das Kabel gemessen. Alles OK, Kabel hat Durchgang. Also ECU wieder rein und Diagnose wiederholt. Siehe da nun klickt es an beiden Spulen :love:. - Diagnose: Korrosion am ECU Stecker - Ich habe den Stecker und die Kontakte der ECU kräftig mit Kontaktsperre behandelt und das Puzzle wieder zusammengesetzt.

    Dann habe ich den halben Tag auf eine Regenpause für eine Probefahrt gehofft. Geschafft 50Km ohne Probleme. Ich hoffe es bleibt so.

    Hat jemand Verwendung für die Schrauben die wieder mal übriggeblieben sind ^^.

    Gruß und viel Spaß beim tüfteln
    Frank

  • Sicher, dass es Korrosion war? Würde eher deuten, dass es mit deiner Lötaktion zu tun hatte, die ECU nicht richtig eingeschnappt ist oder (Frage an die Community) gab es die Kontaktkorrosion schonmal bei wem?

    Meine Kontakte sahen einwandfrei aus, als ich die Ganganzeige mit deiner Anleitung eingelötet hab und ich mal ein Auge drauf werfen konnte. Immerhin musste meine XJ6 auch schon durch alle Widrigkeiten durch, steht draußen in Sommer wie Winter und hat fast 40tkm auf der Uhr.


    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. :thumbup:

    708641.png --- Information: Der Kurs "Umgehen lernen mit Enttäuschungen" findet heute nicht statt!

  • OK -OK ich habe den Stecker nochmals geprüft. Was ich dabei festgestellt habe ist aber weniger schön. Ich kann die betroffene Ader (Orange / Black zur Zündspule) mit leichten Zug von hinten aus dem Stecker ziehen. Dann kommt die Ader inkl. Kontaktelement mit raus <X.
    Ich habe die Adre wieder rein gepopelt und die ECU so eingesetzt das kein Zug auf die Adern kommt. Bin jetzt 70Km gefahren ohne Probleme. Aber das halte ich ehr für eine Kurzfristige Lösung.

    Hat jemand eine Idee wie ich die Adre langfristig im Stecker fixieren kann?
    Am Kontaktelement habe ich keinen Wiederhaken gefunden der sich im Stecker festsetzen könnte. Ich vermute das es sich hierbei um eine Plastiknase im Stecker handelt.
    Hat der Stecker eine Bezeichnung unter der ich das Ding einzeln im Elektronikmarkt kaufen kann?


    Gruß Frank