Silikonschlauchmaße für Entlüftung der Bremsen. Welches Öl und welche Reifen?

  • ich brauche einen Silikonschlauch für die Entlüftung der Bremsen.


    Was haltet ihr von der stahlbus Vakuum-Entlüftungshilfe? :/

    am Besten ist und geht es mit Absaugen der Bremsflüssigkeit - Vakuumpumpe - vor allem wenn du ABS hast geht ohne Vakuumpumpe fast gar nix

    unten siehe Beispiele - da sind verschiedene Anschlussadapter im Satz mit dabei


    https://www.ebay.de/itm/Vakuum…g-Entluften-/123841762167


    https://www.louis.de/artikel/m…0c9666acc09df676d7df11bc8

  • was willst du denn machen? bremsflüssigkeit wechseln? da holst du dir im zoohandel ein stück luftschlauch für aquariumpumpen und machst keine raketenwissenschaft drauß. Wenn man weiß, wie´s geht, ist es ganz einfach und ohne weitere hilfsmittel zu bewerkstelligen. brauchst allerdings eine dritte hand dazu.

  • Sieht aus wie die Teile die wir in der Pflege zum durchspülen von Kathetern benutzen :muha:

  • Ich brauche eig. auch nur ein Silikonschlauch muss nur wissen welche Maße der Schlauch haben muss damit ich die Öffnung über den Bremsattelnippel bekomme und das gut abdichtet.

    :bitte:Man nehme ganz einfach eine Schieblehre und messe damit den Entlüftungsnippel am Bremssattel aus - dann weis man was für einen Durchmesser der Schlauch haben muß !! :wand:

    Aber Achtung: Hinten und vorne sind verschiedene Entlüftungsnippel verbaut 8|

  • ....

    Nein, ich möchte mein Motorrad nicht in die Werkstatt bringen. Ich möchte das alleine machen, hab da bock drauf :)

    Deine Familie und Freunde werden es dir danken, wenn du dich mit dem Motorrad an irgendeinen Baum tackerst, weil irgendwas doch nicht so gut geklappt hat bei deiner "Reparatur". :wand::wand:


    Das Ding ist ein Fahrzeug und sollte gewisse Sicherheitsstandards erfüllen und kein Spielzeug! :pillepalle:


    Bei den ganzen Fragen hier, zweifle ich sogar daran, ob du den Reifenluftdruck überhaupt richtig kontrollieren kannst. :/

  • Dann kauf Dir erstmal gescheites Werkzeug.

    :fie::fie:


    Dann kauf dir eine.

    Aber ne digitale




    damit gehts im Sandkastenalter los


    und mit so etwas und viel Wissen geht's an ne XJ6

  • Leute entspannt euch mal. Zwickt euch mal ne halbe auf und atmet tief durch. Der Bub hat Bock zu Schrauben und fragt erst bevor er einfach macht. Find ich garnicht so dämlich 😉


    Lass dich nicht entmutigen. Kauf dir s Werkstattbuch und damit bist in 90% der Fälle gut bedient.

  • Mein Gott, muss so n Kommentare sein? Ihr geilt euch immer dran auf wie toll des forum und die community hier ist und wenn dann einer kommt der mal ne ernsthafte frage hat macht ihr euch n spaß draus?

    Es hat halt nicht jeder s glück mit m Schraubenschlüssel in der Hand groß geworden zu sein oder sich in nem Lebensabschnitt zu befinden in dem er selbst zu Kette schmieren in dir Werkstatt fahren kann. Am Anfang ist halt auch nicht die Kohle für n teuren Ratschekasten da.


    Ja die ein oder andere frage mag für euch selbstverständlich oder gar dumm klingen aber wie habt ihr angefangen? Da habt ihr auch mal jemanden gefragt oder Hilfe gebraucht. Und leuebr soll er noch 100 blöde fragen stellen bevor er einfach macht.

    Mir gefällt der Trend hier im forum zur Zeit garnicht. Was is denn los mit euch? Kenn ich so garnicht von früher.


    Sry musste jetzt mal raus. Stört mich hier schon länger.

  • Teils gebe ich dir recht, Basti.

    Für alles gibt es ein erstes Mal, und das haben wir alles lernen müssen, bzw. haben im Forum nachgefragt. War (und ist!) bei mir persönlich nicht anders.

    Das Forum ist ja auch dafür da.


    Wenn man aber bei einem unbekannten Schlauchdurchmesser nicht auf die Idee kommt, Mal eben nach zu messen, ist die Frage schon gerechtfertigt ob man Schrauberarbeiten am Motorrad nicht lieber in der Werkstatt durchführen lässt. Ist ja auch nicht ganz ungefährlich, wenn man es falsch macht.


    LordZaubernudel :

    bitte nicht falsch verstehen! Es will dir keiner was Böses.

    Wenn möglich wird man hier auch immer weitergeholfen.

    Am Motorrad rum zu schrauben, ist interessant, macht idR Spaß, und man lernt eigentlich immer was dazu. Manchmal kommt man halt an einer Stelle, wo man improvisieren oder ausprobieren muss (Schraube lässt sich nicht lösen, man kommt irgendwo nicht ran, etc.). Da hilft es schon, wenn man sich auch selber weiterhelfen kann.

    Irgendwo anders wurde dir schon die Reparaturanlietung (click) empfohlen. Da steht zwar nicht alles drin (und sie ist auch nicht komplett fehlerfrei), ist aber in 95% der Fälle eine große Hilfe. Sie hilft dir auch, einzuschätzen ob du gewisse Sachen selber angehen möchtest, oder doch lieber eine Werkstatt besuchst.

    Noch ein Tipp von mir: fang nich alles gleichzeitig an. Schließ erst zB die Arbeiten an deiner Kupplung ab, bevor du mit den Bremsen anfängst, etc.

  • Ich brauche eig. auch nur ein Silikonschlauch muss nur wissen welche Maße der Schlauch haben muss damit ich die Öffnung über den Bremsattelnippel bekomme und das gut abdichtet.

    ohne Kommentar


  • Geht doch...


    Und noch ein Tip für das magische Entlüften von ABS Systemen. Ich habe mir mit der Vakuumpumpe nach dem Wechsel auf Stahlflex einen abgebrochen. Der geniale Tip, den nur empfehlen kann: Reverse Bleeding! Einfach die Suppe von unten reinpumpem und ratz fatz ist alle Luft raus!

    LG
    Hans


    Sobald Du auf dem Moped sitzt, immer mit der Unachtsamkeit anderer rechnen, denn


    Jede Jeck is anders!
    („Jeder Narr ist anders!“)
    Übe Toleranz und Nachsicht dem anderen gegenüber, im Wissen um die eigene Unvollkommenheit.