Fahrzeugscheinangaben der XJ6 in db(A)

  • Mich würde mal interessieren ob es von Baujahr 2009 - 2016 Unterschiede bei den db(A) Angaben in Fahrzeugschein gibt...:/...einige haben KAT...vielleicht

    EURO 2.....ich fange mal bei mir an....


    D.1...Typ RJ 22

    B...... EZ 04.2016

    U.1....Standgerausch 96 db(A)

    U.3....Fahrgerausch 79 db(A)

    U.2....Drehzahl 5000 U/ min.

  • Ich geh' mal von meinem CoC aus:


    EZ 4/2014 (Bj 13 (sag ich), import 3/14)

    Type: RJ22 - Variant E - Version 05

    Emission: Euro 3

    at standstill (engine speed): 96dB(A) (5000 min-1) - (hoch 1)

    in motion: 79.4 dB(A)

  • witzig, meine FZ8 liegt 92/77

    wenn man bedenkt, das schon 3db eine Verdopplung der Lautstärke bedeuten (10 hoch 0,3=2), dürfte man meine im Stand neben der XJ6 garnicht hören. Respekt!

    LG
    Hans


    Sobald Du auf dem Moped sitzt, immer mit der Unachtsamkeit anderer rechnen, denn


    Jede Jeck is anders!
    („Jeder Narr ist anders!“)
    Übe Toleranz und Nachsicht dem anderen gegenüber, im Wissen um die eigene Unvollkommenheit.


  • Kann es sein, dass in meinem Fahrzeugschein falsche Werte übernommen wurden?
    Bei mir stehen 94dB(A) im Stand bei 5750 Umdrehungen und 74dB(A) während der Fahrt?!

    Bei der Ummeldung nach einem Umzug, hat die Bearbeiterin beim Ändern des Fahrzeugscheins versehentlich einen nicht eingebaute Drosselklappenanschlag mit in den Fahrzeugschein eingetragen.
    Laut Dekra/Straßenverkehrsamt ist dies allerdings irrelevant auch wenn die Maschine ungedrosselt gefahren wird.

    Gibt es Unterschiede in der Lautstärke bei gedrosselten/ungedrosselten Maschinen?

  • Kann es sein, dass in meinem Fahrzeugschein falsche Werte übernommen wurden?
    Bei mir stehen 94dB(A) im Stand bei 5750 Umdrehungen und 74dB(A) während der Fahrt?!


    Gibt es Unterschiede in der Lautstärke bei gedrosselten/ungedrosselten Maschinen?

    Die Unterschiede wären eigentlich nur für das Fahrgeschräusch logisch:/

  • Die Maschine ist von 2009 bis 2016 im Bezug auf die Lautstärke gleich. Weder Ansaugung, noch Motor oder Abgasanlage hat sich geändert über die Jahre ;)

    In den Papieren schon - und das wird jetzt für die Ecke in Tirol relevant... 1 dB(A) macht den Unterschied zwischen legal durchfahren oder illegal unterwegs sein und ein »Orgerl« bekommen zu können...


    Grüße, Martin

  • Normalerweise ändern die in der Zulassungsstelle keine technischen Daten. Die werden automatisch übernommen.

    Das Fahrgeräusch ist bei meiner Tracer auch niedriger als das Standgeräusch. 94 dB Standgeräusch, 79 dB Fahrgeräusch.

    Unterwegs mit drei Zylindern und 850 ccm. :clap:

    (Wer Rechtschreibfehler in meinen Posts findet, der darf diese behalten.)

  • Hallo, ich habe meine Maschine gedrosselt gekauft und dann selbst entdrosselt mit TÜV etc.. Habe die Fahrzeugscheine danach verglichen und tatsächlich gab es einen Unterschied bei den Werten! Mit Drossel war sie leider. Weiß aber nicht mehr 100%ig, ob es beide db(A) Werte betraf oder nur das Fahrgeräusch...


    Gruß Manu

  • U1 im Schein heißt doch im Stand bei 5000 U/min 96db

    U2 definiert die Drehzahl

    U3 während dem fahren 79db


    Bedeutet das, das sie bei z.B. beim fahren in welchem Gang auch immer bei welcher Drehzahl auch immer 79db haben darf?
    Aber im Stand bei 5000 Umdrehungen 96 db.
    Ist das nicht gleich laut beim Fahren mit z.B. 5000 U/min wie im Stand mit 5000U7min ?


    Mfg Alex

  • Normalerweise ändern die in der Zulassungsstelle keine technischen Daten. Die werden automatisch übernommen.

    Das Fahrgeräusch ist bei meiner Tracer auch niedriger als das Standgeräusch. 94 dB Standgeräusch, 79 dB Fahrgeräusch.

    Dann wurden vermutlich die Daten für eine gedrosselte Maschine bei mir eingetragen...


    Da dort andere Dezibel und Drehzahlen angegeben sind werde ich wohl demnächst noch mal zum Straßenverkehrsamt gurken. Mache mir da etwas sorgen mit meinem Leo ohne Kat, ob er so noch im Toleranzbereich liegen würde ^^

  • Normalerweise ändern die in der Zulassungsstelle keine technischen Daten. Die werden automatisch übernommen.

    Das Fahrgeräusch ist bei meiner Tracer auch niedriger als das Standgeräusch. 94 dB Standgeräusch, 79 dB Fahrgeräusch.

    Sofern nichts verändert wurde - Drosselung auf 25 kW beispielsweise. Bei der Drosselung werden mehrere Angaben geändert. Wenn die maximale Drehzahl sinkt -> ändert sich auch das Standgeräusch da bei einer anderen Drehzahl gemessen wird.


    Das das Standgeräusch höher ist als das Fahrgeräusch ist normal - wird ja völlig anders gemessen.


    Grüße, Martin

  • U1 im Schein heißt doch im Stand bei 5000 U/min 96db

    U2 definiert die Drehzahl

    U3 während dem fahren 79db

    Soweit alles richtig. Die Angabe in U.2 gehört zur Messung der Maximallautstärke U.1.

    Quote

    Bedeutet das, das sie bei z.B. beim fahren in welchem Gang auch immer bei welcher Drehzahl auch immer 79db haben darf?

    [...]

    Ist das nicht gleich laut beim Fahren mit z.B. 5000 U/min wie im Stand mit 5000U7min ?

    2x "Nein".


    Das was du vermutest (maximal 79 dB(A) in jedem Fahrzustand) ist das, was die Politik gerade in Deutschland überlegt. Das ist aber von der Realität um 20 dB(A) oder mehr entfernt. Deine XJ6 wird während der Fahrt - wenn du sie in den Begrenzer drehst - deutlich lauter als U.1 sein. Bis über 90 dB(A) sind denkbar bzw. werden von anderen Reihenvierern problemlos erreicht. Das führt dann zum zweiten "Nein":


    Es wird unterschiedlich gemessen. Das Standgeräusch wird sehr nah an der Maschine bzw. dem Auspuff gemessen. Das Fahrgeräusch anders. Siehe hierzu meine Links im Thread zu Tirol: Fahrverbote wegen Motorradlärm in Tirol - not an out of season aprils fools joke


    Grüße, Martin

  • Wenn ich mich an die Norm halte ist sie nicht lauter im Fahrbetrieb ,und xfisch schreibt in der Realität 20db entfernt. Ja, sicherlich meinte er nicht 59db

    Was denn nun?


    Fakt laut Fahrzeugschein dürfen wir nicht auf den 95db gesperrten Strecken fahren.

  • In den Papieren schon - und das wird jetzt für die Ecke in Tirol relevant... 1 dB(A) macht den Unterschied zwischen legal durchfahren oder illegal unterwegs sein und ein »Orgerl« bekommen zu können...


    Grüße, Martin

    Im Zweifel dann immer einen mit ner Rj19 im der Gruppe mitnehmen der dann stellvertretend für alle den Schein vorzeigt ;)